"Microsoft"-Mitarbeiter ruft 63-Jährige an und zockt sie skrupellos ab

Suhl - Eine ältere Dame aus Suhl ist am Freitag auf einen Trickbetrüger hereingefallen.

Ein Trickbetrüger gab sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und zockte eine 63-Jährige aus Suhl ab. (Symbolbild)
Ein Trickbetrüger gab sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und zockte eine 63-Jährige aus Suhl ab. (Symbolbild)  © 123rf/gajus

Laut Polizeiangaben klingelte der vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter gegen 10 Uhr bei der 63-Jährigen durch und bat sie, ihren Computer anzuschalten, da ihre Lizenz des Betriebssystems abgelaufen sei.

Anschließend wurde die Frau dazu aufgefordert, sich ins Internet einzuloggen, die Seite von Amazon öffnen und sich dort in ihrem Konto anzumelden.

Im weiteren Verlauf leitete der "Mitarbeiter" die Dame dazu an, per WhatsApp-Web ihren Personalausweis zu scannen und ihre Kontodaten zu übermitteln.

Der Betrüger erklärte seinem Opfer, dass sie nach Übermittlung der Daten TAN-Nummern ihrer Bank bekomme.

Diese würde sie benötigen, um eine neue Lizenz von Microsoft zu erhalten, was aber nie passierte.

Statt TANs und einer neuen Lizenz wurden stolze 3500 Euro vom Konto der Dame abgebucht.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, äußerst vorsichtig und aufmerksam bei Anrufen dieser Art zu sein.

Titelfoto: 123rf/gajus

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0