Taxifahrt endet für 31-Jährigen im Knast

Mühlhausen - Eine nichtbezahlte Taxifahrt wurde einem 31-Jährigen aus Mühlhausen zum Verhängnis.

Die Polizei nahm den 31-Jährigen fest: Mittlerweile wurde er in eine Justizvollzugsanstalt überführt. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den 31-Jährigen fest: Mittlerweile wurde er in eine Justizvollzugsanstalt überführt. (Symbolbild)  © 123rf/jirkaejc

Der Mann hatte sich gegen 18.45 Uhr zu seiner Wohnung im Stadtgebiet fahren lassen. Da er das Entgelt dafür nicht zahlen konnte, begab er sich in seine Wohnung, um dort das Geld zu holen.

Der Bargeldlose kehrte jedoch nicht zurück. Aus diesem Grund verständigte die Taxifahrerin die Polizei. Während die Beamten bei ihm klingelten warf er einen Rucksack aus dem Fenster, in dem sich eine große Menge an Drogen befand.

Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen fest. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Schwarzfahrer um einem hinlänglich polizeibekannten Mann. Gegen ihn lagen bereits mehrere Haftbefehle vor.

Ein Richter ordnete daraufhin eine Wohnungsdurchsuchung bei dem 31-Jährigen an. In der Wohnung fanden die Beamten unter anderem 1,7 Kilogramm Marihuana und rund 35 Gramm Chrystal. Außerdem lagerte er mehrere Tausend Euro zu Hause.

Am Donnerstag wurde der Drogenbesitzer in eine Justizvollzugsanstalt überführt. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: 123rf/jirkaejc

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0