Weil sie zu laut waren: Frau bedroht Kinder mit Waffe

Erfurt - Einer 65-Jährigen sind am Sonntagnachmittag in Erfurt die Sicherungen durchgebrannt. Sie bedrohte drei Kinder mit einer Schreckschusswaffe.

Für ihre Methode, die Kinder zu verscheuchen, bekam die 65-Jährige eine Strafanzeige. (Symbolfoto)
Für ihre Methode, die Kinder zu verscheuchen, bekam die 65-Jährige eine Strafanzeige. (Symbolfoto)  © Friso Gentsch/dpa

Laut Polizeiangaben hatte sich die Dame in ihrer Ruhe gestört gefühlt, als die Jungen im Alter von zehn bis zwölf Jahren vor ihrem Haus spielten und mehrfach in eine Tiefgarage rannten.

Die Frau sprach daraufhin die Kinder vom Balkon aus an und forderte sie auf zu gehen. Doch die Jungs kamen der Forderung der Dame nicht nach. Daraufhin platze ihr die Hutschnur.

Mit einer Schreckschusswaffe im Schlepptau ging sie auf die Straße und bedrohte die Kids.

Schwerer Unfall im Weimarer Land: Fahrer reanimiert
Thüringen Unfall Schwerer Unfall im Weimarer Land: Fahrer reanimiert

Zwar erzielte die 65-Jährige die gewünschte Wirkung und verscheuchte die Jungen. Wegen ihrer schrägen Methode erhielt sie kurze Zeit später aber Besuch von der Polizei.

Die Beamten stellte die Waffe sicher. Obendrein erhielt die Frau noch eine Strafanzeige.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Crime: