Wurf mit Orangen bringt Ladendieb zu Fall

Schmalkalden - Der Wurf eines Netzes mit Orangen hat in einem Lebensmittelgeschäft in Schmalkalden einen 38-Jährigen am Donnerstagvormittag zu Boden gebracht.

Ein Orangennetz wurde einem Ladendieb in Schmalkalden zum Verhängnis. (Symbolbild)
Ein Orangennetz wurde einem Ladendieb in Schmalkalden zum Verhängnis. (Symbolbild)  © 123RF/akz

Den Angaben der Polizei zufolge betrat der Mann einen Supermarkt in der Wilhelm-Külz-Straße in Schmalkalden und ließ sich im Geschäft sehr viel Zeit. Dabei hantierte er ständig an seinem Rucksack herum.

Als er sich im Kassenbereich befand, legte er lediglich drei Artikel auf das Band. Daraufhin forderte ihn die Kassiererin auf, seinen Rucksack zu öffnen.

Der 38-Jährige weigerte sich jedoch und holte nur aus seiner Hosentasche eine Flasche Haarspray. Im Anschluss wollte er das Geschäft, ohne zu bezahlen, verlassen - doch da hatte er die Rechnung ohne ein älteres Ehepaar gemacht, welche die Situation beobachtet hatten.

Der Mann entschloss sich zu handeln und warf ein Orangennetz nach dem Dieb. Zwar verfehlte der Werfer den Täter, der Mann rutschte dann aber auf dem geworfenen Obst aus, als ihn der Ehegatte am Arm festhielt.

Eine mittlerweile hinzugeeilte Angestellte griff nach dem Rucksack des Täters, doch dieser riss sich los und flüchtete aus dem Markt.

Rund zwei Stunden nach der Tat hatte der 38-Jährige wohl sein Fehlverhalten eingesehen und stellte sich selbst bei der Polizei.

Titelfoto: 123RF/akz

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0