Tausende Menschen bei Versammlungen zu Corona-Politik in Thüringen

Arnstadt/Schmalkalden/Bad Frankenhausen - Bei mehr als 46 Versammlungen zum Thema Corona-Pandemie sind in Thüringen am Montagabend laut Polizei rund 2900 Menschen auf die Straßen gegangen. 

Am Montagabend haben in Thüringen Tausende Menschen gegen die Corona-Politik demonstriert. (Archivbild)
Am Montagabend haben in Thüringen Tausende Menschen gegen die Corona-Politik demonstriert. (Archivbild)  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Die größten Versammlungen - mit jeweils etwa 200 Teilnehmern - fanden demnach in Arnstadt, Schmalkalden und Bad Frankenhausen statt.

In Erfurt löste die Polizei eine Versammlung auf, die sich gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie richtete, weil sich Teilnehmer nicht an Auflagen hielten, wie es hieß. Gegen vier Teilnehmer wurden Strafverfahren eingeleitet, einer von ihnen wurde in Gewahrsam genommen. 

"Die Versammlungen im restlichen Thüringen wurden von der Polizei als störungsfrei eingeschätzt", hieß es. Der überwiegende Teil der Versammlungen sei angemeldet gewesen.

Bereits am Wochenende waren in Thüringen Hunderte auf die Straßen gegangen, größtenteils, um gegen die Anti-Corona-Maßnahmen der Regierung zu protestieren. 

Nach Angaben der Polizei waren viele der Versammlungen am Wochenende nicht angemeldet.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0