Thüringens Gesundheitsministerin für Corona-Tests an Flughäfen

Erfurt - Nach Ansicht von Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (51, Linke) könnten Corona-Testzentren für Reise-Rückkehrer an Flughäfen Schutz vor einer zweiten Corona-Welle bieten.

Gesundheitsministerin Heike Werner (51, Linke) befürwortet Corona-Tests für Reiserückkehrer.
Gesundheitsministerin Heike Werner (51, Linke) befürwortet Corona-Tests für Reiserückkehrer.  © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Für die Urlauber sei dies zwar ein zusätzlicher Aufwand, aber: "Ich denke der ist absolut gerechtfertigt, weil wir derzeit sehen, dass Reiserückkehrer insbesondere aus Risikogebieten den Virus tatsächlich wieder nach Deutschland bringen", sagte die Linken-Politikerin am Donnerstag dem MDR.

Die bisherige Regelung, dass Reiserückkehrer aus Risikogebieten sich beim jeweiligen Gesundheitsamt melden und in Quarantäne begeben, sei mit Unsicherheiten für die Länder verbunden.

"Mit Testzentren könnte man gleich diejenigen, die ankommen, abgreifen. Es wäre ein sinnvolles Angebot", sagte die Gesundheitsministerin.

Nach Werners Ansicht könnte man die Testzentren noch in den Sommerferien aufbauen.

Ob die Urlauber die Tests selber bezahlen müssen, müsse aus ihrer Sicht noch diskutiert werden.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0