Tourismus in Corona-Zeiten: Thüringen startet bundesweite Werbekampagne

Erfurt - Die Thüringer Tourismusbranche setzt beim Neustart nach coronabedingter Zwangspause auf Inlandsurlauber.

Die Wartburg gehört in Thüringen zu den beliebtesten Zielen für Touristen.
Die Wartburg gehört in Thüringen zu den beliebtesten Zielen für Touristen.  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Eine bundesweite Werbekampagne soll den Freistaat attraktiv für Urlauber machen, die unter anderen Voraussetzungen lieber ins Ausland oder in andere deutsche Urlaubsgebiete gefahren wären.

Das Wirtschaftsministerium finanziert die Kampagne der Thüringer Tourismus GmbH mit bis zu 500.000 Euro, wie das Ministerium am Freitag mitteilte. Die Kampagne soll noch vor den Sommerferien starten.

Wegen der Pandemie und damit verbundenen wochenlangen Verboten touristischer Übernachtungen war die Zahl der Buchungen in Thüringer Hotel im März drastisch eingebrochen.

Nach Zahlen des Statistischen Landesamtes waren im März in den Thüringer Hotels 336.000 Übernachtungen gebucht worden, halb so viele wie im März 2019.

Besonders hoch war der Rückgang beim Städtetourismus, wo zwei Drittel weniger Übernachtungen gebucht wurden.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0