Frau landet mit ihrem Auto in einem Garten und muss der Polizei etwas beichten

Pößneck - Bei einer morgendlichen Fahrt im Saale-Orla-Kreis ist eine Autofahrerin am Steuer eingeschlafen und mit ihrem Fahrzeug in einen Vorgarten gerast.

Die 56-Jährige musste der Polizei etwas beichten. (Symbolbild)
Die 56-Jährige musste der Polizei etwas beichten. (Symbolbild)  © 123rf/Claudia Nass

Die 56-Jährige war am Donnerstag gegen 8.20 Uhr in der Saalfelder Straße in Pößneck Richtung stadtauswärts unterwegs. In einer Rechtskurve geriet sie dann von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Gartenzaun, wie die Polizei mitteilte. 

Ihr Auto kam schließlich im Vorgarten eines Anwesens zum Stehen. Die Frau verletzte sich bei dem Unfall leicht. Am Gartenzaun und dem damit verbundenen Grundstück entstand ein Schaden in Höhe von rund 5000 Euro, erklärte die Polizei. 

Am Fahrzeug, welches durch den Abschleppdienst geborgen werden musste, entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der mit einer Summe von 8000 Euro beziffert wurde.

Gegen die Fahrerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet, weil sie gegenüber den Beamten beichtete, am Steuer eingeschlafen zu sein. 

Titelfoto: 123rf/Claudia Nass

Mehr zum Thema Thüringen: