Frau und Kind verletzen sich bei Unfall

Weimar - Bei einem Unfall auf der B85 in Weimar-Schöndorf sind ein Kind und eine Frau verletzt worden.

Die Feuerwehr säubert die Straße. Dahinter stehen die beiden Autos stehen nebeneinander.
Die Feuerwehr säubert die Straße. Dahinter stehen die beiden Autos stehen nebeneinander.  © Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Der Vorfall ereignete sich am Sonntag gegen 10.15 Uhr auf der Kreuzung Liselotte-Herrmann-Straße in Weimar-Schöndorf.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Fahrer eines silbernen Renault auf der B85 in Richtung Weimar unterwegs. Dabei kollidierte er mit einem schwarzen Skoda, welcher aus der Liselotte-Herrmann-Straße auf die B85 abbiegen wollte. 

Beide Autos blieben nach dem Zusammenstoß auf der Straße stehen. Ein Kind und eine Frau wurden durch die Wucht des Aufpralls verletzt. 

Die Kameraden der Berufsfeuerwehr sicherten anschließend die Unfallstelle, kümmerten sich um auslaufende Flüssigkeiten und betreuten bis zum Eintreffen der Rettungswagen die Verletzten. 

Danach ging es für die Frau und das Kind ins Weimarer Klinikum. 

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird nun die Polizeiinspektion Weimar versuchen zu ermitteln. Denn eigentlich wird die Kreuzung durch eine Ampelschaltung geregelt.

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Straße für rund 40 Minuten voll gesperrt werden. 

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden.

Titelfoto: Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0