Funkenflug auf Schrottplatz verursacht Flammeninferno

Sondershausen - Auf dem Gelände eines Schrotthandels in Sondershausen (Kyffhäuserkreis) kam es am Freitag zu einem Brand,

Die Feuerwehr löscht die Flammen.
Die Feuerwehr löscht die Flammen.  © Silvio Dietzel

Grund für die Flammen soll wohl das Aussortieren einer Schrottlieferung mit einem Bagger gewesen sein. Eine Straftat schließt die Polizei derzeit aus, heißt es.

Der aufkommende Funkenflug verursachte daraufhin ein Feuer, welches eine enorme Rauchentwicklung zur Folge hatte.

Neben dem Schrott brannten auch Werbeträger und Grünflächen auf dem Gelände am Petersenschacht. Der 39-jährige Baggerfahrer wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, erklärte die Polizei. Weitere Verletzte soll es wohl nicht gegeben haben.

Aufgrund der starken Rauchwolke - die zu Sichtbehinderungen für den Straßenverkehr führte - wurde eine Mitarbeiterin vom Umweltamt zum Brandort bestellte. Der Gefahrenzug der Feuerwehr führte außerdem eine Schadstoffmessung durch. 

Die Mitarbeiter des örtlichen Abwasserzweckverbandes errichteten im Regenwasserauffangbecken neben der Bundesstraße vier eine Ölsperre. Damit sollte möglicherweise kontaminiertes Löschwasser aufgefangen werden.

Zur genauen Schadenshöhe wurden keine Angaben gemacht.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0