Angriff mit Baseballschlägern: Streit zwischen zwei Gruppen eskaliert

Nordhausen - In der Nordhäuser Uferstraße ist es am Freitagabend zu einer Auseinandersetzung von zwei Gruppen gekommen sein. Eine Person machte Fotos von dem Vorfall.

Mit einem stangenähnlichen Gegenstand läuft eine Person über die Straße.
Mit einem stangenähnlichen Gegenstand läuft eine Person über die Straße.  © privat/Facebook

Nach Angaben der Polizei gerieten am Freitagabend zwei Personengruppen unterschiedlicher Nationalitäten in der Nordhäuser Uferstraße in Streit. Zuvor hatten die Mitglieder miteinander Geschäfte gemacht, daraufhin soll es zu Uneinigkeiten gekommen sein, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage.

Nach einer verbalen Auseinandersetzung gingen die Gruppenmitglieder im Laufe der Zeit mit unterschiedlichen Gegenstände aufeinander los. Unter anderem sollen Latten und Stangen zum Einsatz gekommen sein. Mit einem Gürtel wurde dann noch auf das parkende Auto eines Gruppenmitglieds eingeschlagen und beschädigt.

Nach mehreren Anrufen von Anwohnern traf die Polizei am Ort des Geschehens ein. Den Beamten gelang es, die Situation anschließend zu beruhigen. Lediglich ein Beteiligter wurde mit einem Cuttermesser leicht verletzt, teilten die Beamten mit.

Gruppen gingen wieder aufeinander los

Einige Stunden später wurde die Polizei dann in die Ostrower Straße gerufen. Dort gerieten die beiden Lager erneut aneinander. Eine Partei war zu diesem Zeitpunkt in ihrer Wohnung gewesen. Daraufhin versuchte die andere Gruppe mit Baseballschlägern in die Wohnung zu gelangen.

Am Samstag ging der Streit dann in die nächste Runde. Wie die Polizei berichtet, trafen sich alle Beteiligten des Vorabends erneut in der Uferstraße. Auch hier kam es wieder zu Bedrohungen untereinander. 

Durch das sofortige Eingreifen der Polizei konnte eine körperliche Auseinandersetzung diesmal verhindert werden. Den Beteiligten wurde im Anschluss ein Platzverweis von den Beamten ausgesprochen.

Eine Person filmte ein paar Sekunden des Geschehens am Freitag und teilte das Video in einer Facebook-Gruppe.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0