Gleichberechtigung: Lohnlücke zwischen Männer und Frauen in Thüringen am geringsten

Erfurt - In Thüringen ist die geschlechtsspezifische Lohnlücke zwischen Frauen und Männern im bundesweiten Vergleich am geringsten.

Der Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen ist in Thüringen am kleinsten. (Symbolbild)
Der Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen ist in Thüringen am kleinsten. (Symbolbild)  © 123RF/Sergey Fedoskin

Der Verdienstunterschied lag 2018 im Freistaat bei 6,3 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Montag in Erfurt mitteilte. Demnach verdienten Frauen im Schnitt 15,62 Euro brutto die Stunde und Männer 16,67 Euro.

In den alten Bundesländern klaffte laut den Statistikern 2018 zwischen Frauen und Männern eine Lohnlücke von 21,4 Prozent - im Osten betrug der Verdienstunterschied zwischen den Geschlechtern 7,3 Prozent.

Bei dem alle vier Jahre erhobenen Wert sind den Angaben zufolge strukturbedingte Unterschiede wie Berufe, Branchen, Arbeitszeitmodelle, Beschäftigungsumfang, Bildungsstand und Zugang zu Führungspositionen berücksichtigt.

Der Wert, der den Verdienstunterschied von Frauen und Männern mit vergleichbaren Qualifikationen und Tätigkeiten misst, lag 2018 in Thüringen bei 5,7 Prozent.

Titelfoto: 123RF/Sergey Fedoskin

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0