Großbaustelle in Erfurt wird schneller fertig als geplant!

Erfurt - Vier Tage früher als ursprünglich geplant rollt der Verkehr am Erfurter Juri-Gagarin-Ring wieder. Ab 31. August sollen dann auch wieder die Busse fahren. 

Die Baustelle am Juri-Gagarin-Ring
Die Baustelle am Juri-Gagarin-Ring  © Erfurter Verkehrsbetriebe AG

Der Vorstand der Erfurter Verkehrsbetriebe AG (EVAG), Myriam Berg, bedankte sich bei den zuständigen Unternehmen für die schnelle und qualitativ gute Arbeit an der Baustelle. "Das freut uns sehr, wir wissen, wir haben den Erfurtern in den letzten Wochen sehr viel Geduld abgefordert", sagte sie.  

Trotzdem hofft Berg auf Verständnis der Erfurter. Denn die Baustelle am Juri-Gagarin-Ring ist erstmal nur für den Autoverkehr wieder freigegeben. Die Bus-Linien 51 und 60 fahren noch bis 30. August weiter nach dem Ersatzplan während der Bauzeit. 

Die beiden Linien verkehren weiterhin geteilt zwischen dem Urbicher Kreuz und Busbahnhof sowie zwischen dem Thomaseck und Möbisburg/Molsdorf. 

Schrecklicher Fund: Vater entdeckt Sohn (5) leblos im Pool treiben
Thüringen Lokal Schrecklicher Fund: Vater entdeckt Sohn (5) leblos im Pool treiben

Eine kleine Anpassung wird ebenfalls an Linie 9 vorgenommen. Mit Wiederaufnahme des Autoverkehrs am Donnerstag fährt sie wieder über den Erfurter Hauptbahnhof. Ab Montag sollen dann auch wieder die Busse planmäßig fahren. 

Die Fahrpläne ab 31. August gibt es ab Ende dieser Woche im Internet unter www.evag-erfurt.de oder in der EVAG-App "Erfurt mobil".

Titelfoto: Erfurter Verkehrsbetriebe AG

Mehr zum Thema Thüringen: