Hat ein Rentner ein siebenjähriges Mädchen missbraucht?

Gera - Das Amtsgericht Gera hat gegen einen 68-Jährigen aus dem Saale-Holzland-Kreis einen Haftbefehl wegen des Verdachts auf schweren sexuellen Missbrauch eines Kindes erlassen.

Die Polizei ermittelt in dem Fall. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt in dem Fall. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Die Kriminalpolizei Jena konnte den mutmaßlichen Täter bereits am 12. November festnehmen. Er wird beschuldigt, mehrfach ein 7-jähriges Mädchen schwer sexuell missbraucht zu haben.

Zu den Übergriffen soll es alle zwei Wochen gekommen sein - immer dann, wenn das Mädchen zu Besuch bei ihrer Mutter war. Der Tatverdächtige lebte mit der Erziehungsberechtigten zusammen in einer Wohngemeinschaft, teilte die Polizei mit.

Am vergangenen Donnerstag fand schließlich, in enger Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Saale-Holzland-Kreis, die Durchsuchung bei dem Beschuldigten statt. Im Anschluss klickten bei dem Rentner die Handschellen.

Bei der Durchsuchung hätten sich laut Polizei keine Hinweise ergeben, dass noch weitere Kinder von solchen Übergriffen betroffen gewesen sein könnten.

Das Amtsgericht Gera bestätigte die Festnahme, sodass der Mann anschließend ins Gefängnis überführt wurde.

Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0