Feuerwehr-Großeinsatz: Flüssigkeit unter Gefahrgut-Container entdeckt

Heilbad Heiligenstadt - Die Feuerwehr Heiligenstadt ist in der Nacht zu Dienstag zu einem mutmaßlichen Gefahrguteinsatz ausgerückt.

Unter dem Container, der Gefahrgut geladen hatte, wurde eine Flüssigkeit festgestellt.
Unter dem Container, der Gefahrgut geladen hatte, wurde eine Flüssigkeit festgestellt.  © Feuerwehr Heilbad Heiligenstadt

Die Kameraden wurden kurz nach Mitternacht in die Straße Eichbach-Ziegelei gerufen, weil aus einem Container Flüssigkeit ausgetreten sein soll. 

Bei dem Container handelte es sich um eine Wechselbrücke, die von einem Trägerfahrzeug unterfahren werden kann.

"Zwei Stützen der Wechselbrücke hatten nachgegeben, sodass sich der Container in Schräglage befand. Flüssigkeit unter dem mit verschiedenen Gefahrstoffen beladenen Container ließ vermuten, dass ein Teil der Ladung ausgetreten war", teilte die Feuerwehr am Dienstag mit.

Die Straße wurde gesperrt und der Brandschutz sichergestellt. Außerdem wurde ein Dekontaminationsplatz aufgebaut.

Die Feuerwehr kontrollierte die Ladung und konnte dann schnell Entwarnung geben: Im Container wurden keine Beschädigungen festgestellt. "Bei der Flüssigkeit unter dem Container handelte es sich um Wasser."

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren mit 58 Einsatzkräften vor Ort.
Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren mit 58 Einsatzkräften vor Ort.  © Feuerwehr Heilbad Heiligenstadt
Es wurde ein Dekontaminationsplatz eingerichtet.
Es wurde ein Dekontaminationsplatz eingerichtet.  © Feuerwehr Heilbad Heiligenstadt

Die Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren bis gegen 3 Uhr mit insgesamt 58 Kräften im Einsatz.

Titelfoto: Feuerwehr Heilbad Heiligenstadt

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0