Polizist bei Streitschlichtung schwer verletzt und dienstunfähig

Heilbad Heiligenstadt - Beim Versuch, einen Streit zwischen zwei Männern zu schlichten, ist in Heilbad Heiligenstadt ein Polizist verletzt worden. 

Ein Polizist wurde von einem 38-Jährigen bei einer Streitschlichtung schwer verletzt. Nun ist der Beamte durch die Verletzungen dienstunfähig.
Ein Polizist wurde von einem 38-Jährigen bei einer Streitschlichtung schwer verletzt. Nun ist der Beamte durch die Verletzungen dienstunfähig.  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Die am Mittwoch erlittenen Verletzungen des Beamten seien so schwerwiegend, dass er derzeit nicht dienstfähig sei, teilte die Polizei am Donnerstag mit. 

Die eingesetzten Beamten wollten den Angaben zufolge einen 38-Jährigen davon abhalten, seinem Gegner weiter ins Gesicht zu schlagen. 

Dabei hätten sie Pfefferspray einsetzen müssen. Dabei habe sich der 38-Jährige derart massiv gewehrt, dass er den Polizisten verletzte. 

Gegen ihn werde nun wegen Widerstands und Körperverletzung ermittelt.

Gegen ihn werde nun wegen Widerstands und Körperverletzung ermittelt.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0