Kinder finden scharfe Munition, machen danach alles richtig!

Kölleda - Am Freitagabend fanden Kinder beim Wandern in der "Hohen Schrecke" bei Kölleda scharfe Munition!

In der "Hohen Schrecke" bei Kölleda fanden Kinder am Freitagabend scharfe Munition.
In der "Hohen Schrecke" bei Kölleda fanden Kinder am Freitagabend scharfe Munition.  © Freiwillige Feuerwehr Roßleben/Silvio Dietzel

Die Munition befand sich auf dem Gelände eines ehemaligen Standortes der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD).

Die Kinder verhielten sich vorbildlich, informierten sofort die Feuerwehr und Polizei.

Der Fundort wurde anschließend von der Feuerwehr abgesichert. Ein Kampfmittelbeseitiger identifizierte die aufgefundene Munition als je ein 45er Panzerabwehrgeschoss sowie ein 85er Panzergeschoss welches, aus den Beständen der russischen Streitkräfte stammt.

Da beide Geschosse noch scharf waren, wurden sie vom Kampfmittelräumdienst gesichert.

Verletzt wurde niemand.

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Roßleben/Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0