Horror-Szene beim Rodeln: Seat-Fahrer will driften, Kind (4) wird eingeklemmt und stirbt!

Gera - Am Sonntagnachmittag hat sich auf einem schneebedeckten Feld in Gera-Langenberg ein tragisches Unglück mit Todesfolge ereignet.

Ein Mädchen (4) wurde auf einem Schlitten zwischen zwei Autos eingeklemmt und starb. (Symbolbild)
Ein Mädchen (4) wurde auf einem Schlitten zwischen zwei Autos eingeklemmt und starb. (Symbolbild)  © 123RF/vlado85

Nach derzeitigen Erkenntnissen befanden sich ein vierjähriges Kind, dessen Eltern sowie weitere Bekannte am Unglücksort, um dort zu Rodeln, wie die Polizei erklärte.

Ein 25-Jähriger war ebenfalls mit seinem Seat dort, um auf dem Feld damit zu fahren und zu driften. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen das Heck eines stehenden VW-Transporters. Das Fahrzeug gehörte ebenfalls einem Anwesenden aus der Gruppe.

Das vierjährige Mädchen, welches zu diesem Zeitpunkt auf seinem Schlitten saß, wurde bei diesem Vorfall zwischen den zwei Autos eingeklemmt.

Trotz sofortigem Einsatz von Polizei, Rettungsdienst und Notarzt starb das Mädchen noch an der Unglücksstelle an ihren schweren Verletzungen, so die Beamten.

Seelsorger von Kriseninterventionsteams kamen zum Einsatz und betreuten die Anwesenden.

Aufgrund der anhaltenden Ermittlungen können derzeit keine weiteren Auskünfte gegeben werden, teilte die Polizei mit.

Titelfoto: 123RF/vlado85

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0