Inzidenz zu hoch: Auch in diesem Thüringer Landkreis müssen Schulen und Kitas dicht machen

Greiz - Im Landkreis Greiz ist das kurze Intermezzo mit geöffneten Schulen und Kindergärten schon wieder beendet.

Im Landkreis Greiz müssen aufgrund der hohen Inzidenz Schulen und Kitas wieder schließen. (Symbolbild)
Im Landkreis Greiz müssen aufgrund der hohen Inzidenz Schulen und Kitas wieder schließen. (Symbolbild)  © 123RF/rasslava

Wegen Überschreitung des Inzidenzwerts von 200 bei Corona-Neuinfektionen müssen die Schulen in dem ostthüringischen Landkreis wieder schließen, wie die Kreisverwaltung am Donnerstag mitteilte.

Geplant ist dies vom kommenden Montag, 8. März, an. Das Landratsamt kündigte eine entsprechende Allgemeinverfügung an. In Thüringen müssen Schulen schließen, wenn die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen über 200 liegt.

Dieser Wert war im Kreis Greiz am Mittwoch übertroffen worden, am Donnerstag war er wieder unter 200 gesunken. Bei Werten zwischen 150 und 200 haben die Kreise einen Entscheidungsspielraum, wie sie mit der Öffnung von Schulen und Kindergärten verfahren.

Erst am Montag vor einer Woche waren in Thüringen Kitas und Grundschulen wieder für den eingeschränkten Regelbetrieb geöffnet worden, seit Beginn dieser Woche zogen je nach Infektionslage vor Ort die Klassenstufen 5 und höher nach.

Thüringens aktuelle Corona-Situation

Neben Greiz zeigt die Schulampel auch in den Kreisen Schmalkalden-Meiningen, Saale-Orla, Kyffhäuser und Hildburghausen wieder oder noch Stufe Rot.

Titelfoto: 123RF/rasslava

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0