Kultmoderator Thomas Böttcher reist für MDR-Serie "Böttcher schafft das!" quer durch Thüringen

Thüringen/Leipzig - In der neuesten Ausgabe von Quer durch Thüringen: "Böttcher schafft das!", begibt sich Kultmoderator Thomas Böttcher (55) auf eine spannende Reise und stellt sich dabei kniffligen Publikumsaufgaben. 

Kultmoderator Thomas Böttcher (55). (Archivbild)
Kultmoderator Thomas Böttcher (55). (Archivbild)  © Eric Muench

In sechs vorherigen Sendungen bewies das sächsische Urgestein immer wieder sein Durchhaltevermögen. Dabei wanderte er unter anderem vom Erzgebirge zum Zittauer Gebirge, von Naumburg nach Meißen oder quer durch die Oberlausitz. 

In seiner inzwischen siebten Wanderung begibt sich Böttcher diesmal auf eine Entdeckungstour quer durch Thüringen. 

Startpunkt ist Schloss Burgk im Saale-Orla-Kreis. Im Anschluss geht es für den 55-Jährigen über Orte wie den Hohenwarte-Stausee, Saalfeld, Rudolstadt, Schwarzburg und Arnstadt zu seinem auserkorenen Ziel - dem Thüringer Wald. 

Damit Böttchers-Tour nicht von Langeweile geprägt ist, haben ihm die Zuschauerinnen und Zuschauer natürlich wieder herausfordernde Aufgaben gestellt.

Geschichtsstunde, Fliegenfischen und mit dem Panzer übers Gelände

So soll er in einer Fleischerei die berühmten Thüringer Bratwürste herstellen und diese anschließend verkaufen.

Außerdem hilft er einem Schornsteinfeger bei der Arbeit und fährt mit einem alten Schützenpanzer der Nationalen Volksarmee durch ein Übungsgelände.

Ausdauer und koordinatives Geschick benötigt es auch, wenn er versucht, sich in einer Zorb-Kugel auf dem Wasser zu bewegen oder beim Erlernen der Fliegenfischerei an der Saale.

In der ältesten Porzellanmanufaktur Thüringens versucht sich Böttcher im Porzellanmalen. Eine kleine Geschichtsstunde bekommt der 55-Jährige auch noch, als er die Mühlburg besucht, die als älteste Burg Thüringens gilt.

Thomas Böttcher wandert. (Archivbild)
Thomas Böttcher wandert. (Archivbild)  © privat

Thomas Böttchers unterhaltsame Reise ist am heutigen Sonntag, um 20.15 Uhr, im MDR zu sehen.

Titelfoto: Eric Muench

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0