47-Jähriger geht zum Baden ins Wasser und kommt nicht lebend zurück

Stotternheim - Am Stotternheimer See nahe Erfurt hat sich am Sonntag ein tödlicher Badeunfall ereignet. Die Polizei ermittelt.

Im Stotternheimer See nahe Erfurt starb ein 47-Jähriger (Symbolbild).
Im Stotternheimer See nahe Erfurt starb ein 47-Jähriger (Symbolbild).  © 123RF/Roman Sahaidachnyi

Das Unglück ereignete sich gegen 14.30 Uhr. Wie die Polizei Erfurt mitteilte, hielt sich der 47-Jährige in einem nicht bewachten Bereich des Stotternheimer Sees auf.

Als Zeugen den Mann plötzlich nicht mehr sehen konnten, gingen sie daraufhin selbst ins Wasser und machten schließlich eine tragische Entdeckung. Sie fanden den leblosen Körper des Badegasts im See.

Die sofort eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos. Der 47-Jährige verstarb noch am Unfallort, erklärten die Beamten.

Wie genau es zu dem Unglück kommen konnte, wird nun ermittelt.

Titelfoto: 123RF/Roman Sahaidachnyi

Mehr zum Thema Thüringen Lokal: