9-Jähriger schläft im Bus ein und wird von seinen Eltern zurückgelassen

Bad Salzungen - Bei einer Busfahrt am Samstagabend im Wartburgkreis ist ein kleiner Junge unabsichtlich von seinen Eltern vergessen worden.

Ein 9-Jähriger war am Samstagabend auf der Busfahrt von Bad Salzungen nach Merkers eingeschlafen. Seine Eltern waren unabsichtlich ohne ihren Sohn ausgestiegen. (Symbolbild)
Ein 9-Jähriger war am Samstagabend auf der Busfahrt von Bad Salzungen nach Merkers eingeschlafen. Seine Eltern waren unabsichtlich ohne ihren Sohn ausgestiegen. (Symbolbild)  © 123RF/Anton

Der 9-Jährige war während der Busfahrt mit seiner Familie von Bad Salzungen nach Merkers eingeschlafen und hatte die Station verpasst, wie die Polizei berichtet.

Als die Eltern in Merkers ausstiegen, merkten sie unmittelbar danach, dass jemand fehlt. Sie machten sich sofort bemerkbar - jedoch erfolglos.

Der pflichtbewusste Busfahrer war bereits wieder losgefahren. Mit an Bord: Der nichtsahnende und schlafende Junge.

Neues Gesetz sieht Beratungsstelle für Prostituierte vor
Thüringen Neues Gesetz sieht Beratungsstelle für Prostituierte vor

In der weiteren Folge gelang es der Polizei, Kontakt zum Busfahrer herzustellen. Was dieser allerdings erzählte, versetzte die Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft.

Laut dem Kraftfahrer war der kleine Junge am Busbahnhof in Vacha in Begleitung einer männlichen Person ausgestiegen.

Nach dem ersten Schock folgte dann die Entwarnung: Bei der männlichen Personen handelte es sich um einen Bekannten der Familie. Er hatte den Jungen im Bus erkannt.

Somit nahm die Geschichte trotz einiger Turbulenzen doch noch ein gutes Ende.

Titelfoto: 123RF/Anton

Mehr zum Thema Thüringen Lokal: