Blitzeinschlag setzt Wohnhaus in Brand: 100.000 Euro Schaden

Dermbach - Ein heftiges Gewitter hat in der Nacht zu Montag ein Feuer in einem Haus im Wartburgkreis ausgelöst.

Ein Blitzeinschlag hat in der Nacht zu Montag den Dachstuhl eines Wohnhauses im Wartburgkreis in Brand gesetzt. (Symbolbild)
Ein Blitzeinschlag hat in der Nacht zu Montag den Dachstuhl eines Wohnhauses im Wartburgkreis in Brand gesetzt. (Symbolbild)  © 123RF/Denis Rozhnovsky

Wie die Polizei schreibt, war das Unwetter derart stark, dass ein Blitz in das Dach eines Wohnhauses im Dermbacher Ortsteil Diedorf einschlug.

Der Dachstuhl fing anschließend Feuer und rief die Feuerwehr auf den Plan. Die Kameraden begannen umgehend mit den Löscharbeiten und konnten dadurch einen übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude eines Drei-Seiten-Hofs verhindern.

Nichtsdestotrotz entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Der 50-jährige Bewohner konnte sich selbstständig in Sicherheit bringen.

Für die Dauer der Löscharbeiten war die Straße voll gesperrt.

Titelfoto: 123RF/Denis Rozhnovsky

Mehr zum Thema Thüringen Lokal: