Immer mehr Regionen in Thüringen coronafrei: Inzidenz bleibt stabil

Erfurt - In Thüringen nimmt die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter ab. Immer mehr Regionen können keine Fälle mehr nachweisen.

Die Corona-Situation in Thüringen bleibt entspannt. (Symbolfoto)
Die Corona-Situation in Thüringen bleibt entspannt. (Symbolfoto)  © Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa

Wie aus Zahlen der Thüringer Staatskanzlei hervorgeht, registrierten die Gesundheitsämter innerhalb von 24 Stunden lediglich 18 neue Fälle.

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz bleibt wie bereits am Vortag konstant bei 5,0.

Erfreuliche Nachrichten gibt es auch beim Blick auf die einzelnen Regionen:

Heiligenstadt: Transporter brennt mitten auf der Straße
Thüringen Lokal Heiligenstadt: Transporter brennt mitten auf der Straße

Mittlerweile sind laut Daten des Robert-Koch-Institus (RKI) insgesamt sechs Gebiete coronafrei.

In den kreisfreien Städten Jena, Suhl und Weimar sowie den Landkreisen Eichsfeld, Nordhausen und Greiz gab es in den vergangenen sieben Tagen keine einzige Neuinfektion mit dem Virus.

Die Zahlen in Thüringen bleiben auf einem niedrigen Niveau

Ein weiterer Meilenstein wurde außerdem beim Impfen erreicht. Inzwischen haben über 50 Prozent und damit auch über eine Million Menschen im Freistaat ihre erste Dosis gegen das Coronavirus erhalten. 31,9 Prozent (680.673) sind bereits vollständig immunisiert.

Titelfoto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Lokal: