Inzidenz in Thüringen sinkt weiter: Mehrere Regionen nahezu coronafrei!

Erfurt - Die Corona-Inzidenz in Thüringen bleibt im einstelligen Bereich und fällt weiter.

Fans gucken in einem Biergarten das EM-Spiel zwischen Deutschland und Portugal. Aufgrund von niedrigen Inzidenzen in Thüringen und ganz Deutschland ganz die Europameisterschaft entspannt verfolgt werden. (Symbolbild)
Fans gucken in einem Biergarten das EM-Spiel zwischen Deutschland und Portugal. Aufgrund von niedrigen Inzidenzen in Thüringen und ganz Deutschland ganz die Europameisterschaft entspannt verfolgt werden. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Am heutigen Sonntag liegt der Wert an Neuinfektionen im Landesdurchschnitt bei 7,5, wie aus einer Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht.

Das kleine Bundesland, lange der Pandemie-Schwerpunkt in Deutschland, liegt damit weiter unter dem Bundeswert. Dieser wird am Sonntag mit 8,8 angegeben.

Einen Tag zuvor am Samstag war erstmals in einem Thüringer Landkreis eine Inzidenz von null festgestellt worden - im Saale-Holzland-Kreis. Dies war allerdings nur von kurzer Dauer, nach einer Neuinfektion in dem ostthüringischen Kreis befindet sich die Inzidenz bei 1,2.

Im Vorgarten vergraben? Überreste von Babyleiche gesucht
Thüringen Crime Im Vorgarten vergraben? Überreste von Babyleiche gesucht

Gemeinsam mit dem Weimarer Land (1,2) ist der Saale-Holzland-Kreis die Region mit der niedrigsten Inzidenz im Freistaat. Darüber hinaus sind mit den Landkreisen Nordhausen, Eichsfeld, Schmalkalden-Meiningen sowie der kreisfreien Stadt Weimar (alle Inzidenz von rund zwei) nahezu coronafrei.

Am höchsten fiel der Wert am Sonntag erneut im Unstrut-Hainich-Kreis (35,2) aus. Damit ist die Region im Nordwesten Thüringens das Gebiet mit der dritthöchsten Inzidenz in ganz Deutschland.

Thüringens aktuelle Corona-Situation:

Seit Pandemiebeginn haben sich in Thüringen 128.642 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 4321 Infizierte sind in Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Als genesen gelten inzwischen rund 123.890 Personen.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Lokal: