Mehr als 1000 Arbeitsplätze: Amazon schlägt ab Spätsommer Artikel in Gera um

Gera - Der Online-Versandhändler Amazon will noch im Sommer in einem neu entstehenden Logistikzentrum in Gera den Betrieb aufnehmen.

Amazon-Versandkartons liegen auf Transportbändern bei einem Probebetrieb in einer Logistikhalle. In Gera baut der Online-Versandhändler Amazon ein großes Logistikzentrum mit rund 1000 Arbeitsplätzen.
Amazon-Versandkartons liegen auf Transportbändern bei einem Probebetrieb in einer Logistikhalle. In Gera baut der Online-Versandhändler Amazon ein großes Logistikzentrum mit rund 1000 Arbeitsplätzen.  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Im ersten Betriebsjahr sollen auf einer Fläche von acht Fußballfeldern mehr als 1000 Arbeitsplätze entstehen, sagte ein Sprecher am Mittwoch in Gera.

Insgesamt könnten zwischen 16 und 18 Millionen kleinere Artikel hier gelagert werden und sollen von dort weiter in die Verteilzentren gebracht werden.

Bis zu 225 Lastwagen täglich könnten hier höchstens ein- und ausfahren - in der Realität werde man aber deutlich darunter liegen.

Corona-Hammer: 2G-Regel soll ab Oktober in Thüringen gelten!
Thüringen Politik Corona-Hammer: 2G-Regel soll ab Oktober in Thüringen gelten!

Damit entsteht in Gera eines der größten Amazon-Logistikzentren in Ostdeutschland. Standorte in ähnlicher Größenordnung gibt es in der Nähe von Magdeburg und Leipzig.

Das Unternehmen investierte nach eigenen Angaben rund 130 Millionen Euro in Gera.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Lokal: