Starkregen löst Kurzschluss in Mehrfamilienhaus aus: Feuerwehr kann schlimmeres verhindern

Saalfeld - Aufgrund von Starkregen ist es zu einem Kurzschluss in einem Mehrfamilienhaus in Saalfeld gekommen.

Die Feuerwehr hatte wegen des Starkregens am Dienstagabend alle Hände voll zu tun. (Symbolfoto)
Die Feuerwehr hatte wegen des Starkregens am Dienstagabend alle Hände voll zu tun. (Symbolfoto)  © 123RF/totalpics

Wie die Polizei berichtet, war in dem betreffenden Haus in der Fingersteinstraße am Dienstagabend Wasser in den Keller eingedrungen.

Das Wasser umspülte die dortige Gasheizungsanlage und verursachte damit einen Kurzschluss, der obendrein noch ein Feuer auslöste.

Die Feuerwehr, die wegen des Wetters an diesem Tag im Dauereinsatz war, schaffte es trotzdem mit einigen Kameraden vor Ort zu sein. Dort konnten die Einsatzkräfte schlimmeres verhindern.

Schwerer Unfall im Weimarer Land: Fahrer reanimiert
Thüringen Unfall Schwerer Unfall im Weimarer Land: Fahrer reanimiert

Während der Löscharbeiten musste die Straße voll gesperrt werden. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Der entstandene Schaden soll sich auf rund 15.000 Euro belaufen.

Titelfoto: 123RF/totalpics

Mehr zum Thema Thüringen Lokal: