Aufregung in Nordhausen: Mitarbeiter finden Reisetasche an Haltestelle, LKA rückt an

Nordhausen - Eine schwarze Reisetasche hat am heutigen Mittwochmorgen für Aufregung in Nordhausen gesorgt.

Das herrenlose Gepäckstück liegt einsam und verlassen am Bahnhofsvorplatz. In der Tasche befand sich nichts Ungewöhnliches.
Das herrenlose Gepäckstück liegt einsam und verlassen am Bahnhofsvorplatz. In der Tasche befand sich nichts Ungewöhnliches.  © Silvio Dietzel

Wie eine Sprecherin der Landespolizeiinspektion Nordhausen gegenüber TAG24 erklärte, hatten Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe Nordhausen das herrenlose Gepäckstück entdeckt und gemeldet.

Den Aussagen der Sprecherin zufolge soll die schwarze Reisetasche bereits seit 5 Uhr am Morgen auf einer Bank an der Bushaltestelle am Bahnhofsvorplatz gelegen haben.

Spezialisten des Landeskriminalamtes rückten daraufhin an und untersuchten das Gepäckstück mit Hilfe eines Roboters.

Traurige Gewissheit: Ex-Fußball-Trainer stirbt bei Flugzeugabsturz in Thüringen
Thüringen Lokal Traurige Gewissheit: Ex-Fußball-Trainer stirbt bei Flugzeugabsturz in Thüringen

Wie sich bei der Überprüfung herausstellte, handelte es sich um eine Reisetasche "mit normalem Inhalt", erklärte die Sprecherin auf Nachfrage. Die Tasche befindet sich nun im Fundbüro.

Gegen 11.15 Uhr wurde die Sperrung des Bahnhofsvorplatzes wieder aufgehoben.

Der Roboter untersucht die Tasche.
Der Roboter untersucht die Tasche.  © Silvio Dietzel

Der Bereich war für insgesamt zwei Stunden gesperrt gewesen.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Thüringen Lokal: