Thüringen: Nach dem "Bratwurst-Impfen" kommt nun das "Halloween-Impfen"

Sonneberg - Mit einer weiteren unkonventionellen Aktion will der Landkreis Sonneberg die Impfquote in der Region erhöhen.

Ende Oktober findet im Landkreis Sonneberg parallel zu einer Halloween-Party eine unbürokratische Impfaktion gegen das Coronavirus statt.
Ende Oktober findet im Landkreis Sonneberg parallel zu einer Halloween-Party eine unbürokratische Impfaktion gegen das Coronavirus statt.  © Caroline Seidel/dpa

Nachdem beim sogenannten "Bratwurst-Impfen" alle Impfwilligen nach ihrer Spritze eine kostenlose Roster bekamen, ist für Ende Oktober das "Halloween-Impfen" geplant, wie der Landkreis auf seiner Internetseite erklärte.

Am 29. Oktober wird die Impfstelle in der Köppelsdorfer Straße 36 in Sonneberg laut Angaben des Landratsamtes bis Mitternacht geöffnet haben.

Neben der Late-Night-Impfaktion wird es parallel dazu eine Halloween-Party mit Kostümen, leuchtenden Kürbissen und Snacks für Groß und Klein geben.

Corona-Infektionszahlen in Thüringen nehmen weiter rasant zu
Thüringen Lokal Corona-Infektionszahlen in Thüringen nehmen weiter rasant zu

Wie bereits beim "Bratwurst-Impfen" können sich die Bürgerinnen und Bürger spontan und ohne vorherige Terminvereinbarung in der oben genannten Impfstelle das schützende Serum verabreichen lassen.

Geimpft wird mit den Impfstoffen von BioNTech und Johnson & Johnson.

Der Landkreis Sonneberg weist am Mittwoch (6.Oktober) eine Sieben-Tage-Inzidenz von 19,3 auf - der niedrigste Wert im Vergleich zu allen anderen Kreisen und kreisfreien Städten in Thüringen.

Titelfoto: Caroline Seidel/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Lokal: