Mann schießt mit Waffe in die Luft und geht danach in den Supermarkt

Erfurt - Besorgte Bürger haben am Donnerstagabend den Polizeinotruf in Erfurt gewählt. Grund dafür war ein junger Mann mit einer Waffe.

Ein 18-Jähriger betrat am Donnerstagabend einen Supermarkt im Norden Erfurts mit einer Waffe. (Symbolbild)
Ein 18-Jähriger betrat am Donnerstagabend einen Supermarkt im Norden Erfurts mit einer Waffe. (Symbolbild)  © 123RF/Sorapop Udomsri

Der 18-Jährige hatte auf einem Parkplatz im Norden der Stadt mit einer Waffe in die Luft geschossen und war anschließend in einen Supermarkt gegangen, erklärte die Polizei.

Mehrere Streifenwagen rückten daraufhin zum Ort des Geschehens aus. Der junge Mann wurde in der Folge von den Beamten gestellt und gefesselt.

Bei der darauffolgenden Durchsuchung entdeckten die Ordnungshüter eine Schreckschusswaffe bei dem 18-Jährigen und stellten diese sicher.

Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde er den Angaben zufolge in eine Klinik eingewiesen.

Der Mann muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Titelfoto: 123RF/Sorapop Udomsri

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0