Mitten in der Nacht: Einsamer Radfahrer im Wald ruft Notarzt!

Rennsteig - Mitten in der Nacht, ganz alleine im Wald und dazu noch gesundheitliche Probleme: Eine Situation, in die wohl niemand selbst geraten möchte. Im Thüringer Wald wurde diese Vorstellung für einen 26-Jährigen am Montag jedoch Realität. 

Rückansicht eines Mountainbike-Fahrers (Symbolfoto).
Rückansicht eines Mountainbike-Fahrers (Symbolfoto).  © 123RF/luckybusiness

Gegen 23.30 Uhr teilte der angeschlagene Radfahrer über Notruf mit, dass er mitten im Wald stehen würde und gesundheitliche Probleme habe. 

Nach Angaben eines Polizeisprechers war der junge Mann allein auf dem Rennsteig unterwegs und klagte über Unwohlsein und körperliche Schwierigkeiten. 

Ein Rettungswagen sowie ein Streifenwagen machten sich daraufhin auf den Weg und versuchten, den 26-Jährigen zu finden. 

Kurz vor 1 Uhr konnten sie ihn dann bei einer Schutzhütte im Thüringer Wald entdecken, sagte ein Sprecher auf Nachfrage. Wie lange der junge Biker alleine im Forst verbringen musste, ist unklar. 

Per Rettungswagen wurde der Radfahrer zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus nach Schleiz gebracht. 

Titelfoto: 123RF/luckybusiness

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0