Plötzlich war die Deko weg: "Grinch" treibt sein Unwesen

Sömmerda - Der erste Advent steht erst noch vor der Tür, da hat der "Grinch" bereits zugeschlagen. Und das gleich zwei Mal! Zumindest in Sömmerda.

In Sömmerda hat es die Polizei mit einem bislang unbekannten Täter, der Weihnachtsdeko stibitzt hat, zu tun. (Symbolbild)
In Sömmerda hat es die Polizei mit einem bislang unbekannten Täter, der Weihnachtsdeko stibitzt hat, zu tun. (Symbolbild)  © 123rf/heiko119

In immer mehr Fenstern und Vorgärten blitzt, glitzert und funkelt es. Auch in Sömmerda!

Doch eine bislang unbekannte Person war von dem vorweihnachtlichen Treiben scheinbar so genervt, dass sie zwei künstliche Weihnachtsbäume samt der dazugehörigen Dekoration mitgehen ließ.

Die Person war in der Straße der Einheit in zwei Keller eingebrochen, ehe sie anschließend die weihnachtliche Ausstattung mitgehen ließ. Das stellte die Polizei in Sömmerda am Mittwoch fest.

Tödlicher Tauchgang in Thüringen
Thüringen Lokal Tödlicher Tauchgang in Thüringen

Die Polizei brachte die noch nicht ausreichende Versorgung mit weihnachtlichen Artikeln als weitere, mögliche Motivation des Täters ins Spiel. Also doch kein echter "Grinch"? Könnte sein.

Dass sich die Aktion trotzdem nicht gehört, dürfte aber wohl klar sein.

Titelfoto: 123rf/heiko119

Mehr zum Thema Thüringen: