AfD-Fraktion gegen Corona-Massentests: Kritik der anderen Fraktionen

Erfurt - Die Thüringer AfD-Fraktion hat sich gegen massenweise Corona-Testungen ausgesprochen.

Der gesundheitspolitische Sprecher der Thüringer AfD-Fraktion, Wolfgang Lauerwald, löste mit einer Aussage Empörung bei anderen Fraktionen aus.
Der gesundheitspolitische Sprecher der Thüringer AfD-Fraktion, Wolfgang Lauerwald, löste mit einer Aussage Empörung bei anderen Fraktionen aus.  © Michael Reichel/dpa-Zentralbild

"Ein allgemeines Testregime ist ein weiterer Schritt zur Spaltung unserer Gesellschaft", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Thüringer AfD-Fraktion, Wolfgang Lauerwald, am Mittwoch während einer Sitzung des Parlaments.

Mehrere Fraktionen zeigten sich empört und wiesen Kritik an breit angelegten Testungen zurück. "Sie wollen keine Impfungen, Sie wollen keine Tests, dann müssen sie sich aber fragen lassen, wie sie diese Pandemie überwinden wollen", sagte der CDU-Politiker Stefan Schard. Auch die Linke-Fraktion kritisierte die Haltung der AfD.

Die Grünen-Politikerin Madeleine Henfling sagte, oberstes Gebot sei es, Menschen zu schützen. "Ich kann nicht nachvollziehen, warum man sich gegen Tests sträubt." Zudem wies sie darauf hin, dass es keine Testpflicht gebe. Die SPD-Gesundheitspolitikerin Cornelia Klisch sagte: "Hier geht es um Freiheit und nicht um Einschränkungen."

Kleinbus kommt von Straße ab und verunglückt: Fahrer verletzt
Thüringen Unfall Kleinbus kommt von Straße ab und verunglückt: Fahrer verletzt

Robert-Martin Montag von der FDP-Fraktion bezeichnete Impfungen und Corona-Tests als "Lichtblick" für die Menschen, um zu einer gewissen Normalität zurückkehren zu können.

Lauerwald hatte seine Kritik unter anderem mit den geplanten Ladenöffnungen in Erfurt begründet, die mit Hilfe von Corona-Massentests ermöglicht werden sollen. Er rechnete vor, dass die Schnelltests zu lange dauern würden, und die Menschen in dieser Zeit in langen Schlangen warten müssten. Er kritisierte zudem ein "Organisationschaos" bei der Umsetzung der Corona-Testungen.

Titelfoto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild

Mehr zum Thema Thüringen Politik: