Polit-Chaos in Thüringen: Landtag wird nicht aufgelöst!

Erfurt - Polit-Desaster in Thüringen!

Wie geht es jetzt in Thüringen weiter? Ministerpräsident Bodo Ramelow (65, Linke) und seine Partei haben es nicht geschafft, Neuwahlen im September zu ermöglichen.
Wie geht es jetzt in Thüringen weiter? Ministerpräsident Bodo Ramelow (65, Linke) und seine Partei haben es nicht geschafft, Neuwahlen im September zu ermöglichen.  © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Grüne und Linke ziehen ihre Unterschriften auf einem Antrag zur Auflösung des Thüringer Landtags zurück.

Das teilten am Freitag ihre Fraktionschefs in Erfurt mit. Damit werde es am Montag nicht zu der geplanten Auflösung des Parlaments kommen, die Voraussetzung für eine Neuwahl im September ist.

Die nötige Zweidrittelmehrheit sei nicht gesichert - AfD-Stimmen dürften nicht den Ausschlag geben, begründeten sie die Entscheidung.

Mit den Neuwahlen sollte im Freistaat eigentlich für klare Verhältnisse gesorgt werden. Aktuell regiert in Thüringen eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Politik: