Polit-Chaos in Thüringen: FDP droht Verlust des Fraktionsstatus

Erfurt - Es wird immer verrückter in der Thüringer Politik! Nun will die Landtagsabgeordnete Ute Bergner (63) die FDP-Fraktion verlassen.

Im Landtag von Thüringen wird die FDP wohl ihren Status als Fraktion verlieren.
Im Landtag von Thüringen wird die FDP wohl ihren Status als Fraktion verlieren.  © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Das gab die 63-Jährige am Dienstag am Rande eines Parteitages der "Bürger für Thüringen" in Großlöbichau (Saale-Holzland-Kreis) bekannt.

Sie habe am Dienstag einen Aufnahmeantrag als Mitglied der Partei "Bürger für Thüringen" unterschrieben, sagte Bergner. Per Gesetz sei es aber nicht möglich, als Mitglied einer Partei Teil einer anderen Fraktion zu sein.

Mit Bergners Weggang hätte die FDP-Fraktion nur noch vier Mitglieder und könnte den Status einer Fraktion verlieren. Zuvor war Bergner bereits aus der FDP als Parteimitglied ausgetreten.

Messer-Mann bedroht Sanitäter während Einsatz
Thüringen Crime Messer-Mann bedroht Sanitäter während Einsatz

Sie begründete ihren Schritt unter anderem damit, dass die Diskussion der vergangenen Wochen über die Auflösung des Landtages eines Parlamentes unwürdig gewesen sei. "Als hätten wir keine anderen Probleme in Thüringen", sagte Bergner.

Sie kündigte an, nun als Einzelabgeordnete im Landtag zu wirken. Es gebe Mitstreiter in ihrer Partei, die eine Art "ehrenamtliche Fraktion" bilden wollten. Ihr Ziel sei es, darüber Anliegen von Bürgern in den Landtag zu transportieren.

Ute Bergner (63) hat erst die FDP dann die Fraktion der Partei im Landtag verlassen.
Ute Bergner (63) hat erst die FDP dann die Fraktion der Partei im Landtag verlassen.  © Arlene Knipper/Ute Bergner/dpa

Zudem planten die "Bürger für Thüringen" zwei Volksbegehren. Eines davon ziele darauf ab, dass die Thüringer über die Auflösung des Landtages selbst entscheiden können sollen.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Politik: