Polizei löst illegale Party von Rechtsextremen in Gera auf

Gera - In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat die Polizei in Gera eine Feier beendet.

Die Polizei löste eine Feier in Gera auf und nahm zwei Männer in Gewahrsam. (Symbolbild)
Die Polizei löste eine Feier in Gera auf und nahm zwei Männer in Gewahrsam. (Symbolbild)  © 123rf/Susanne Fritzsche

Nach Angaben der Polizei registrierten Passanten gegen 0 Uhr in einem leerstehenden Gebäude in der Lobensteiner Straße den Aufenthalt von gleich mehreren Personen.

Die Beamten gingen der Meldung nach und konnten insgesamt zwölf der rechten Szene zuzuordnende Männer und Frauen feststellen, die unter Abspielen von rechts gerichteter Musik eine Feier abhielten.

Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz waren ebenfalls deutlich zu sehen. Als die Veranstaltung durch die Polizei aufgelöst wurde, leisteten ein 24-Jähriger und ein 30-Jähriger vehement Widerstand.

Flieger kollidiert mit Windrad und stürzt ab: Gehörte er zur Bundeswehr?
Thüringen Unfall Flieger kollidiert mit Windrad und stürzt ab: Gehörte er zur Bundeswehr?

Beide Männer wurden daraufhin in Gewahrsam genommen, erklärte die Polizei.

Sie erwarten nun Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Gegen alle anwesenden Personen wird zudem ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet.

Titelfoto: 123rf/Susanne Fritzsche

Mehr zum Thema Thüringen: