Reisebeschränkung in Thüringen? "Wird es bei uns nicht geben"

Erfurt - Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (51, Linke) ist trotz steigender Corona-Infektionszahlen wie in Berlin gegen Einreisebeschränkungen in Thüringen.

Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (51, Linke) spricht in einer Regierungsmedienkonferenz.
Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (51, Linke) spricht in einer Regierungsmedienkonferenz.  © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Die Politikerin reagierte damit auf Bestrebungen einiger Bundesländer, Quarantäneregeln und Pflichttests für Reisende aus Regionen mit hohen Infektionszahlen einzuführen. 

"Das wird es bei uns nicht geben", sagte Werner der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Erfurt.

Werner sagte, sie sei für ein möglichst einheitliches Vorgehen, aber auch für die Verantwortung der regionalen Gesundheitsämter. 

Letztlich müssten die Ämter der betroffenen Städte und Kreise entscheiden, ob die Bürger aus ihrer Region reisen könnten oder nicht. 

Die 51-Jährige äußerte Zweifel, ob Reisebeschränkungen mit Quarantäne und Tests überhaupt kontrollierbar seien. Mit Blick auf die anstehenden Herbstferien bereiten die steigenden Infektionszahlen in Deutschland bundesweit Sorgen.

Thüringen geht eigenen Weg in der Corona-Politik

Thüringen war bereits im Juni bei den Reiseregeln für Menschen aus Corona-Risikogebieten einen eigenen Weg gegangen. Das Land hatte bei der damaligen Bund-Länder-Vereinbarung zum Reiseverkehr eine Protokollerklärung abgegeben.

In Thüringen war damit für die Buchung von Hotels oder Ferienwohnungen keine negativen Coronatests nötig. 

Wegen steigender Infektionszahlen in mehreren Berliner Bezirken werden diese zum Teil als Risikogebiet bewertet. Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz haben deshalb Einreisebeschränkungen festgelegt. Auch die Städte Hamm und Remscheid in Nordrhein-Westfalen sowie der Landkreis Vechta in Niedersachsen gelten als besonders vom Coronavirus betroffene Gebiete.  

Titelfoto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0