Schneefall sorgt für mehrere Unfälle auf Thüringens Autobahnen

Thüringen - Schneefall und schneebedeckte Straßen haben am Dienstagmorgen zu mehreren Unfällen auf Thüringens Autobahnen und Straßen geführt.

Der Dienstagmorgen auf Thüringens Autobahnen war geprägt von Schnee.
Der Dienstagmorgen auf Thüringens Autobahnen war geprägt von Schnee.  © NEWS5 / Ittig

Den Angaben zufolge ereigneten sich im Bereich der A4 zwischen Sättelstädt und Waltershausen einige Unfälle mit Sachschaden.

Ein weiterer Vorfall wurde von der A73 zwischen Eisfeld und Suhl gemeldet. Hier war ein Auto aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit mit der Leitplanke kollidiert, wie die Polizei mitteilte.

Auf dem besagten Teilstück kam es wegen des Schnees immer wieder zu kleineren Behinderungen am Dienstagmorgen. Stellenweise blieben Lastwagen auf der schneebedeckten Fahrbahn liegen. Verletzt wurde dabei aber bislang glücklicherweise niemand.

Nordhausen: Mann bedroht Polizisten mit Waffe und wird niedergeschossen
Thüringen Crime Nordhausen: Mann bedroht Polizisten mit Waffe und wird niedergeschossen

Auf der A9 bei Eisenberg in Richtung München war ein Lkw ebenfalls zu schnell unterwegs. Bei schwierigen Witterungsverhältnissen verlor er die Kontrolle und rutschte in die Leitplanke.

Lkw kollidiert mit Transporter auf Bundesstraße

Der Lkw kollidierte mit einem VW-Transporter und rutschte in den Straßengraben.
Der Lkw kollidierte mit einem VW-Transporter und rutschte in den Straßengraben.  © NEWS5 / Fricke

Ein paar Stunden später kollidierten auf der Bundesstraße 90 bei Bad Lobenstein (Saale-Orla-Kreis) ein VW-Transporter und ein Lastwagen. Der Unfall war derart stark, dass der Sattelzug die Leitplanke durchbrach und in den Straßengraben rutschte.

Während der Fahrer des Lkws mit leichten Verletzungen davon kam, erlitt der Fahrer des VW schwere Verletzungen.

Allerdings muss erwähnt werden, dass der Unfall hier nicht direkt durch den Schnee verursacht wurde. Laut Informationen von vor Ort entstand der Vorfall durch eine Vorfahrtsmissachtung.

Die Polizei erklärte, dass Verkehrsteilnehmer auf zugeschneiten Straßen besonders aufmerksam und vorsichtig fahren sollten. Besonders beim Ab- und Auffahren von den jeweiligen Autobahnen. Dort sind die Fahrbahnen oft schneebedeckt und die Kurvenführung birgt weitere Risiken, wenn dort nicht mit angepasster Geschwindigkeit gefahren wird.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Thüringen: