Tarifkonflikt bei der Post: Am heutigen Samstag soll in Thüringen gestreikt werden!

Erfurt - Wer auf ein Paket oder einen Brief erwartet, könnte enttäuscht werden: Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Post sind am Samstag auch Beschäftigte in Thüringen zum Warnstreik aufgerufen. Das teilte der Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen der Gewerkschaft Verdi mit. 

Wagen des Paket-Zustellers DHL stehen auf einem Gelände (Symbolbild).
Wagen des Paket-Zustellers DHL stehen auf einem Gelände (Symbolbild).  © Paul Zinken/dpa

Allein in der Bezirksverwaltung in Erfurt würden am Samstag mehr als 200 Streikende nicht ihrer gewohnten Arbeit nachgehen, heißt es. In den vergangenen Tagen war es bereits zu Arbeitsniederlegungen in Berlin, Leipzig, Dresden und Magdeburg gekommen.

Seit Mittwoch hat der Streik bei der Post dazu geführt, dass Hunderttausende Briefe und Pakete zunächst liegengeblieben sind. 

Die Gewerkschaft Verdi fordert in dem Tarifkonflikt 5,5 Prozent mehr Geld für 140.000 Angestellte  und begründet dies unter anderem mit guten Geschäften dank des Paketbooms im Online-Handel. 

Die Post hält so eine Forderung für zu hoch, sie verweist auf Einbußen bei der Werbepost und auf die insgesamt schwächelnde Konjunktur wegen der Corona-Krise. 

Am 21. September wollen die Arbeitgeber und die Arbeitnehmervertreter ihre Verhandlungen fortsetzen.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0