Thüringen bleibt Corona-Hotspot! Erneut über 1000 Neuinfektionen an einem Tag

Erfurt - Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen ist in Thüringen wieder über die Marke von 1000 gestiegen.

Der Abstrich für einen Corona-Test zeigt in Thüringen zu oft ein positives Ergebnis - weiterhin gibt es mehr als 1000 Neuinfektionen an einem Tag. (Symbolbild)
Der Abstrich für einen Corona-Test zeigt in Thüringen zu oft ein positives Ergebnis - weiterhin gibt es mehr als 1000 Neuinfektionen an einem Tag. (Symbolbild)  © Tom Weller/dpa

Von Mittwoch zum Donnerstag meldeten die Gesundheitsämter 1081 neue Fälle, wie das Gesundheitsministerium unter Berufung auf Zahlen des Berliner Robert Koch-Instituts mitteilte.

Die Inzidenz, die die Zahl der neuen Fälle je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, sank auf rund 232 (Vortag 240).

Dies ändert aber nichts an Thüringens Status als am schlimmsten von der Pandemie betroffenes Bundesland. Mit dem Saale-Orla-Kreis, der eine Inzidenz von gut 403 aufweist, bleibt ein Thüringer Kreis auch der Corona-Hotspot Nummer eins unter den Landkreisen bundesweit.

Die Zahl der Covid-19-Erkrankten auf Intensivstationen von Krankenhäusern sank auf 212. Dennoch bleibt die Lage auf den Intensivstationen stark angespannt.

Von 712 aktuell betreibbaren Intensivbetten sind 641 belegt. Diese Betten werden auch für andere Schwerkranke benötigt.

Seit Pandemiebeginn haben sich in Thüringen 110.361 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 3689 Infizierte sind gestorben. Als genesen gelten 96.870 Menschen.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0