Schock! Gleitschirmflieger hängt drei Stunden in 20 Metern Höhe fest 

Kella - Am Samstagnachmittag erlebte ein Gleitschirmflieger am Flugplatz in Kella einen heftigen Schreckmoment.

Ein 64-jähriger Gleitschirmflieger verfing sich am Samstagnachmittag in den Bäumen.
Ein 64-jähriger Gleitschirmflieger verfing sich am Samstagnachmittag in den Bäumen.  © Gregor Mühlhaus

Der 64-Jährige verfing sich mit seinem Gleitschirm in den Bäumen - hing plötzlich 20 Meter über dem Boden. 

Kurz darauf kamen die Höhenretter der Berufsfeuerwehr Erfurt zum Einsatz. Diese wurden mit einem Polizeihubschrauber zum Einsatzort geflogen. 

Nach etwa drei Stunden konnte der 64-Jährige aus der misslichen Lage befreit und sicher zu Boden gebracht werden. 

Hackerangriff auf Krankenhaus in Friedrichroda: "Arbeiten mit Stift und Papier"
Thüringen Crime Hackerangriff auf Krankenhaus in Friedrichroda: "Arbeiten mit Stift und Papier"

Glücklicherweise blieb der Mann unverletzt.

Die Höhenretter wurden mit einem Polizeihubschrauber zum Einsatzort geflogen.
Die Höhenretter wurden mit einem Polizeihubschrauber zum Einsatzort geflogen.  © Gregor Mühlhaus

Mehr zum Thema Thüringen: