"Gehen immer noch Anrufe ein": Unwetter sorgt für Chaos in Thüringen

Hirschberg - Heftige Unwetter mit Starkregen sind am Dienstagabend über Thüringen hinweggezogen und haben für Überschwemmungen, vollgelaufene Keller und Unfälle gesorgt.

Die Feuerwehr kämpfte in Hirschberg gegen die Wassermassen.
Die Feuerwehr kämpfte in Hirschberg gegen die Wassermassen.  © NEWS5 / Fricke

In Hirschberg im Saale-Orla-Kreis rauschte gegen 17 Uhr eine große Gewitterfront mit Starkregen und Hagel heran. Wenig später waren die ersten Bäche übergelaufen, berichtet Kay Hain, Wehrleiter der Feuerwehr Hirschberg.

Die Einsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun, auch weil sich gegen 20 Uhr nochmal ein Gewitter über Hirschberg ereignete.

"Wie lange wir durchhalten müssen, kann man noch nicht sagen. Es gehen immer noch Anrufe ein", sagte Hain am späten Dienstagabend.

Neue Corona-Regeln gelten ab Sonntag in Thüringen! Ist 2G schon dabei?
Thüringen Neue Corona-Regeln gelten ab Sonntag in Thüringen! Ist 2G schon dabei?

Durch das Unwetter waren neben übergelaufenen Bächen auch zahlreiche Grundstücke überschwemmt worden. Teilweise standen die Bewohner knietief im Wasser.

In Ullersreuth, einem Ortsteil von Hirschberg, filmten Augenzeugen wie der Hof eines kompletten Sägewerks überflutet wurde und die Holzvorräte unter Wasser standen.

Verkehrschaos auf Thüringens Autobahnen

Auf Thüringens Autobahnen hatte das Unwetter für mehrere Unfälle gesorgt. Die Autobahnpolizei berichtet von fünf Unfällen mit drei Verletzten bei einem Schaden von 53.000 Euro. Hauptgrund war laut den Beamten Aquaplaning und zu hohe Geschwindigkeiten der Verkehrsteilnehmer auf regennasser Fahrbahn.

Auf der A4 bei Eisenach, der A71 bei Sömmerda und der A9 an der Grenze zu Bayern kam es zu Auffahrunfällen, bei denen jeweils eine Person leicht verletzt wurde.

Auf der A71 an der Anschlussstelle Ilmenau/Ost und der A9 bei Schleiz in Richtung Nürnberg sorgten laut Polizei verstopfte Gullydeckel für eine Überspülung der Fahrbahn.

Darüber hinaus fiel auf dem Rastplatz Hirschberg auf der A9 in Richtung Berlin ein Baum auf den Beschleunigungsstreifen. Er war vorher durch den aufgeweichten Boden und starke Windböen entwurzelt worden.

Titelfoto: NEWS5 / Fricke

Mehr zum Thema Thüringen Wetter: