Wenig Sonne fürs Wochenende: Unwetterartiger Regen prasselt auf Thüringen ein

Von Nicole Eyberger

Erfurt/Leipzig - Trübe Aussichten: Wenig Sonne, viel Regen, das Wochenende in Thüringen fällt sprichwörtlich ins Wasser.

Feuerwehrleute sind nach heftigen Regenfällen Anfang Juni in Gierstädt im Einsatz. Nach verregneten Wetteraussichten könnten die Feuerwehren am Wochenende erneut ausrücken.
Feuerwehrleute sind nach heftigen Regenfällen Anfang Juni in Gierstädt im Einsatz. Nach verregneten Wetteraussichten könnten die Feuerwehren am Wochenende erneut ausrücken.  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Der Freitag bleibt den ganzen Tag über bedeckt und regnerisch. Der Regen kann in den Nachmittagsstunden auch etwas kräftiger ausfallen und Gewitter mit sich bringen, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mitteilte.

Der DWD spreche von einem Unwetter aufgrund des anhaltenden Dauerregens: Dieser könne bis zum Abend zwischen 40 und 70 Liter pro Quadratmeter bringen. Die Temperaturen erreichen tagsüber 17 bis 20 Grad.

In der Nacht auf Samstag klingen die Regenschauer ab und die Wolkendecke löst sich auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 bis 10 Grad.

Erfurt: Straßenbahn und Bus offenbar mit Stahlkugeln beschossen
Thüringen Lokal Erfurt: Straßenbahn und Bus offenbar mit Stahlkugeln beschossen

Nachdem sich der Nebel am Samstagmorgen aufgelöst hat, wird der Samstag der freundlichste Wochenendtag. Es bleibt trocken bei gelegentlichem Sonnenschein und maximal 23 bis 26 Grad.

Der Sonntag wird erneut unbeständig: Es werden Wolken, Schauer und Gewitter erwartet, so der DWD-Sprecher. Die Temperaturen klettern auf bis zu 27 Grad.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Wetter: