Begehrtes Lockdown-Produkt aus Erfurter Keller geklaut

Erfurt - Ganz schön viel los in der Landeshauptstadt: In Erfurt hat es in den vergangenen Tagen mehrere Einbrüche gegeben. Im Fokus stand dabei ein vor allem in Corona-Zeiten beliebter Artikel.

Klopapier ist in Zeiten von Corona ein beliebtes Produkt. (Symbolbild)
Klopapier ist in Zeiten von Corona ein beliebtes Produkt. (Symbolbild)  © 123RF/tesphoto

Ob es tatsächlich mit den wieder steigenden Corona-Zahlen zu tun hat, kann die Erfurter Polizei nicht genau sagen. Fest steht aber, dass erneut aus einem Keller der Landeshauptstadt mehrere Rollen Klopapier gestohlen worden. 

Neben dem für die Deutschen fast schon heiligen Toilettenpapier entwendeten die Unbekannten aus einem Keller in der Lilo-Herrmann-Straße außerdem noch Wasserflaschen, teilte die Polizei mit.

Bereits in der vergangenen Woche klauten Diebe bei einem Kellereinbruch den beliebten Hygieneartikel. 

Doch es gab noch mehr Einbrüche zu vermelden. Ausnahmsweise stand hier aber kein Toilettenpapier auf der Liste. In Bischleben (Ortsteil Erfurt)  hatten es die Täter auf eine Motorsense und eine Baumsäge abgesehen. 

Um an ihr Diebesgut zu gelangen, brachen die ungebetenen Gäste einen Schuppen auf, sagte die Polizei. 

In der Gneisenaustraße und am Juri-Gagarin-Ring wurde aus einem Keller je ein Mountainbike entwendet. Diverse elektrische Gartengeräte klauten Unbekannte dazu aus einem Keller in der Hans-Sailer-Straße. 

Titelfoto: 123RF/tesphoto

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0