14-Jährige will mit Transporter ausparken und rammt einen VW, zuvor fuhr ein Zehnjähriger!

Tambach-Dietharz - Die Polizei wurde am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall in Gotha gerufen. Vor Ort trafen die Beamten auf eine ungewöhnliche Unfallfahrerin.

Bei der Unfallaufnahme kam dann die wahre Unfallverursacherin ans Licht. (Symbolfoto)
Bei der Unfallaufnahme kam dann die wahre Unfallverursacherin ans Licht. (Symbolfoto)  © 123RF/animaflorapicsstock

Geknallt hatte es kurz nach 21.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Burgstallstraße.

Ein Transporter der Marke Mercedes soll beim Rückwärtsfahren gegen einen Volkswagen gefahren sein, teilte die Polizei mit. Hinter dem Steuer des Transporters auf dem verantwortlich für den Crash soll eine Frau gewesen.

Bei der Unfallaufnahme und den Aussagen von Zeugen stellte sich allerdings heraus, dass gar keine Frau den Mercedes gefahren hatte.

Stimmen aus Thüringen: Tankstellen-Mord am Studenten "keine Überraschung"
Thüringen Stimmen aus Thüringen: Tankstellen-Mord am Studenten "keine Überraschung"

Hinter dem Lenkrad saß ein 14-jähriges Mädchen, berichten die Beamten. Die Jugendliche fuhr das Fahrzeug und verursachte den Unfall.

Doch damit noch nicht genug: Im weiteren Verlauf wurde bekannt, dass der 10-jährige Bruder des Mädchens vor ihr ebenfalls den Transporter gefahren haben soll.

Der Vater der Kinder hatte laut Polizei davon gewusst. Gegen ihn wird nun wegen des Ermächtigens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Trotz des Schadens am VW gab es glücklicherweise keine Verletzten.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können und der Polizei noch nicht bekannt sind, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0156500/2021 zu melden.

Titelfoto: 123RF/animaflorapicsstock

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: