20-Jähriger ohne Führerschein nimmt Suzuki-Fahrer die Vorfahrt: Zwei Schwerverletzte

Sondershausen - Bei einem Unfall am Montagabend in Sondershausen (Kyffhäuserkreis) sind mehrere Menschen verletzt worden.

An einer Kreuzung in der Sondershäuser Innenstadt hatte es am Montagabend gekracht. Zwei Menschen verletzten sich schwer.
An einer Kreuzung in der Sondershäuser Innenstadt hatte es am Montagabend gekracht. Zwei Menschen verletzten sich schwer.  © Silvio Dietzel

Unglücksort war der Kreuzungsbereich der Possenallee und der Edmund-König-Straße.

Ein 20-Jähriger war gegen 18.50 Uhr mit seinem Peugeot mit einem vorfahrtsberechtigten Suzuki zusammengestoßen, erklärte die Polizei.

Der 81-jährige Fahrer und seine Beifahrerin verletzten sich bei dem Crash schwer und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Frontalcrash auf B4: Rentnerin mit inneren Verletzungen ins Krankenhaus
Thüringen Unfall Frontalcrash auf B4: Rentnerin mit inneren Verletzungen ins Krankenhaus

Für den 20-Jährigen und seinen Beifahrer (22) endete sich Situation glimpflich. Der Peugeot-Fahrer blieb unverletzt, der 22-Jährige verletzte sich leicht.

Beide Autos wurden anschließend abgeschleppt. Der Schaden soll sich auf mindestens 10.000 Euro belaufen. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 20-Jährige keinen Führerschein besitzt.

Aus diesem Grund erstattete die Polizei gegen den Unfallverursacher und den 49-jährigen Halter des Peugeots Anzeige.

Die Kreuzung war nach einer Stunde wieder frei.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: