Ampel war außer Betrieb: Zwei Schwerverletzte nach Vorfahrtsfehler

Bleicherode - Bei einem Verkehrsunfall nahe Bleicherode (Unstrut-Hainich-Kreis) haben sich am heutigen Donnerstagmorgen zwei Personen schwer verletzt.

An einer Ampelkreuzung auf der L1080 hat es am Donnerstagmorgen gekracht. Eine BMW-Fahrerin und ein Audi-Fahrer verletzten sich schwer. (Symbolfoto)
An einer Ampelkreuzung auf der L1080 hat es am Donnerstagmorgen gekracht. Eine BMW-Fahrerin und ein Audi-Fahrer verletzten sich schwer. (Symbolfoto)  © 123RF/Monticello

Das Unglück ereignete sich auf der Landstraße 1080 zwischen Elende und Niedergebra. Ein 51-Jähriger war mit seinem Audi an der Anschlussstelle von der A38 abgefahren und wollte anschließend weiter in Richtung Mühlhausen, erklärte die Polizei.

An der Ampelkreuzung über die L1080 passierte dann der Unfall. Grund dafür war die Ampel, die zu diesem Zeitpunkt nicht in Betrieb war.

Als der Audi-Fahrer die Straße querte, um weiter in Richtung Friedrichslohra zu fahren, kam es zur Kollision. Der 51-Jährige krachte mit einem vorfahrtsberechtigten BMW (Fahrerin 60) zusammen.

Überholmanöver geht schief: Biker (48) kracht in abbiegenden VW
Thüringen Unfall Überholmanöver geht schief: Biker (48) kracht in abbiegenden VW

Die 60-Jährige und der Audi-Fahrer verletzten sich bei dem Crash schwer und mussten mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Darüber hinaus wurde die Straße im Bereich der Unglücksstelle gesperrt.

Beide Autos hatten nach dem Unfall nur noch Schrottwert. Die Höhe des Schadens wird auf rund 45.000 Euro beziffert.

Titelfoto: 123RF/Monticello

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: