Ausgeschaltete Ampelanlage führt zu heftiger Kollision von Mercedes und Mitsubishi

Sonneberg - Eine ausgeschaltete Ampelanlage hat am Donnerstagmorgen zu einem schweren Unfall in Sonneberg geführt. Zwei Personen wurden verletzt.

Der Mercedes ist im Frontbereich komplett zerstört.
Der Mercedes ist im Frontbereich komplett zerstört.  © NEWS5 / Ittig

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Crash im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 89 An der Müß bei Sonneberg.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein Vorfahrtsfehler der Grund für die Kollision. Eine 51-Jährige wollte mit ihrem Mercedes auf die B89 fahren und übersah eine von links kommende Mitsubishi-Fahrerin.

Beide Autos krachten daraufhin zusammen, wodurch an den Fahrzeugen Totalschaden entstand. Die 51-Jährige sowie die 54-Jährige mussten im Anschluss ins Krankenhaus transportiert werden.

Für die Zeit der Bergung war der Straßenabschnitt in beide Richtungen voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Ersten Informationen zufolge war die Ampelanlage zum Zeitpunkt des Unfalls noch nicht in Betrieb.

Diese soll erst ab 5 Uhr den Verkehr im Kreuzungsbereich regeln.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0