Beide Fahrzeuge brennen bei Horror-Unfall: Motorradfahrer knallt in Auto und stirbt

Barchfeld - Ein Motorradfahrer ist am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall im Wartburgkreis gestorben.

Nach dem Unfall war die Straße für einige Zeit gesperrt (Symbolbild).
Nach dem Unfall war die Straße für einige Zeit gesperrt (Symbolbild).  © 123RF/udo72

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 42-Jähriger mit seinem Nissan auf der Landstraße von Bad Liebenstein nach Barchfeld unterwegs gewesen. 

Am Abzweig zur Bundesstraße 19 wollte er dann nach links abbiegen. Dabei übersah er jedoch ein herannahendes Motorrad, teilte die Polizei mit. 

Im Anschluss ereignete sich der Horror-Crash und der Motorradfahrer knallte in das Auto.

Nach dem Zusammenstoß gingen beide Fahrzeuge in Flammen auf. Der Autofahrer verletzte sich leicht und erlitt einen Schock. Er konnte aber sein Fahrzeug selbstständig verlassen, sagten die Beamten. 

Deutlich weniger Glück hatte dagegen der 32-Jährige. Durch den Zusammenprall wurde er von seiner Maschine geschleudert und kam am Straßenrand zum liegen. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb, so die Polizei. 

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Zur genauen Schadenshöhe konnte eine Sprecherin allerdings keine Angaben machen. Während der Unfallaufnahme war die Straße vollständig gesperrt.  

Für die Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde ein Gutachter beauftragt.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0