Biker stirbt nach Kollision mit BMW: Rücksichtslose Verkehrsteilnehmer wollen an Absperrung vorbeifahren

Ilmenau - Bei einem Unfall am Dienstagnachmittag im Ilm-Kreis ist ein Motorradfahrer (50) gestorben.

Bei einem Unfall am Dienstagnachmittag im Ilm-Kreis ist ein Motorradfahrer gestorben. Der 50-Jährige war mit einem BMW zusammengestoßen. (Symbolbild)
Bei einem Unfall am Dienstagnachmittag im Ilm-Kreis ist ein Motorradfahrer gestorben. Der 50-Jährige war mit einem BMW zusammengestoßen. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Der 50-Jährige war gegen 17 Uhr mit seinem Motorrad auf der Landstraße 3004 von Stützerbach nach Manebach unterwegs.

In einer Rechtskurve auf Höhe des Campingplatzes "Meyersgrund" geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und knallte frontal mit einem entgegenkommenden BMW samt Anhänger zusammen, berichtet die Polizei.

Die im Anschluss sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen blieben erfolglos. Der Biker starb an der Unfallstelle. Für den 61-Jährigen im BMW ging die Situation glimpflich er. Er verletzte sich leicht, seine drei Mitfahrer kamen ohne Blessuren davon.

Bald Kohle fürs Impfen? Will Thüringen so die Impfmuffel anlocken?
Thüringen Bald Kohle fürs Impfen? Will Thüringen so die Impfmuffel anlocken?

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei beziffert den Schaden auf 29.000 Euro. Ein Gutachter war ebenfalls vor Ort. Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die L 3004 mithilfe der Feuerwehr komplett gesperrt.

Wie die Beamten weiter erklärten, zeigten sich einige Verkehrsteilnehmer uneinsichtig und rücksichtslos. Sie versuchten, die Absperrung zu umfahren, und sich den Anweisungen der Einsatzkräfte zu widersetzen.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: